Energiesparhaus

Mit einem Energiesparhaus sind die etwas höheren Anschaffungskosten schnell wieder hereingespart.

Da die Energiepreise immer mehr steigen, ist es derzeit bereits sinnvoll beim Hausbau zu überlegen, wie man Energie sparen kann. Selbst wenn für die Energieeinsparung höhere Anschaffungskosten anfallen, können und werden sich diese Kosten meist auchrelativ schnell wieder amortisieren. Sie sollten daher keinen Moment zögern und bei jeder energiesparen Maßnahme eine Kosten Nutzen Rechnung anzustellen. Sie können davon ausgehen, daß auch heutiger Sicht ein Fallen der Energiepreise relativ unrealistisch ist. Viele Produkte rechnen sich bereits nach sehr kurzer Zeit. Versuchen Sie daher auf jeden Fall ein Energiesparhaus zu bauen.

Eine Definition anhand von Grenzwerten oder Energiezahlen für den Begriff Energiesparhaus gibt es nicht, der Begriff Energiesparhaus wird aber meist für Häuser verwendet, deren Energiekennzahl unter 60kWh/m2/a ist.

Der Begriff Energiesparhaus ist ein Überbegriff über Niedrigenergiehaus, Passivhaus und Null-Heizenergiehaus. Lesen Sie dazu passend auch die Grundlagen zur energiesparenden Bauweise von Häusern.

Passivhaus

Bauen Sie ein Passivhaus und sparen Sie Energie. Passivhäuser liegen derzeit voll im Trend.